Als Gemeinde haben wir (ausgehend von Epheser 4,11-12 ) unseren Auftrag wie folgt formuliert: 

Wir wollen Menschen zurüsten,  ein ganz auf Jesus Christus ausgerichtetes Leben zu führen

 

Gott-zentriert:

Wir sind zutiefst davon überzeugt, dass es nicht in erster Linie um uns, sondern um Gott geht. Wir wollen uns nicht um uns selbst drehen, sondern uns auf Gott ausrichten und ihn ehren.

 

Evangeliums-zentriert:

Das Evangelium erlaubt uns, als Christen aus der Gnade Gottes heraus zu leben und nicht angetrieben von einem frommen Leistungsdenken. Daher wollen wir in allem, was wir tun, auf Jesus Christus ausgerichtet sein. Gottes Gnade begegnet uns in Jesus, befreit uns und gestaltet uns in sein Bild um.

 

Bibel-orientiert:

Die Bibel ist der verbindliche Maßstab für unser Denken und Handeln. Zur Umsetzung biblischer Maßstäbe in unserem Leben kommt es nur durch einen kontinuierlichen Lern- und Veränderungsprozess. Dabei ist neben einer theologisch fundierten Lehre in der Gemeinde gerade das gemeinsame Nachdenken über biblische Wahrheiten von zentraler Bedeutung.

 

Gemeinschaft, die trägt:

Das Kennzeichen der ersten Christen war ihr „Miteinander, gemeinsam, einmütig“.  (Apg. 4,42-47) Trotz unserer Unterschiedlichkeit als Menschen ist es unser Ziel, als Gemeinde nach dem Wort aus Gal. 6,2 zu leben: „Einer trage des anderen Last, so werdet ihr das Gebot Christi erfüllen“.  Dies geschieht, indem wir einander annahmen, füreinander beten, einander ermutigen, einander helfen, und wenn nötig, einander ermahnen, damit wir auch als Gemeinschaft Jesus Christus ehren.

 

Liebe zu den Menschen unserer Stadt:

Als Evangelische Missionsgemeinde Hagen wollen wir der Stadt dienen: “Bemüht euch um das Wohl der Stadt, in die ich euch weggeführt habe, und betet für sie zum Herrn.” (Jeremia 29:7). Die Stadt zu lieben und ihren Bewohnern als gute Nachbarn zu dienen, die Möglichkeiten dafür sind vielfältig.

Wir wollen für die Stadt selbst und die Verantwortungsträger, die die Geschicke der Stadt lenken, beten.

Wir wollen die lebensverändernde Botschaft des Evangeliums liebevoll und für unsere Zeit verständlich weitersagen und Menschen in unsere Gottesdienste einladen.

Auf diese Weise kann unsere Gemeinde wie ein Katalysator wirken, der Prozesse der Veränderung anstößt, die nur im Evangelium von Jesus Christus möglich sind.

 

Sendung an die Welt (Mission)

Gemeinde Jesu soll nicht leben, als habe sie die Welt bereits verlassen (Joh. 17,15). Wir sind überzeugt, dass Gottes Wort relevant ist für ein Leben im Hier und Jetzt. Daher bemühen wir uns, dass das Angebot unserer Gemeinde etwas mit dem Alltag zu tun hat und Antworten bietet auf die Lebensfragen von Menschen unserer Zeit, in unserer Stadt. Da sich jedoch die Welt an sich, ihre Fragen, ihre Sprache und Denkgewohnheiten fortwährend verändern, müssen wir immer wieder neu nach Wegen suchen, damit die Menschen Botschaft der Liebe Gottes verstehen. Dabei möchten wir den „Anstoß“ bzw. die „Herausforderung“ die in der Botschaft des Evangeliums selbst liegt, in keiner Weise schmälern, sondern mutig herausstellen: Jesus starb für unsere Sünden und ist auferstanden zu unserer Gerechtigkeit.

Unterkategorien